STIPENDIEN-SONDERPROGRAMM DER SENATSVERWALTUNG FÜR KULTUR UND EUROPA

Die Namen der Stipendiat*innen werden am 27. Oktober 2020 auf dieser Webseite unter Stipendiat*innen veröffentlicht. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen. 

Insbesondere Künstler*innen und Kurator*innen sind nach wie vor einschneidend von den Pandemiebeschränkungen innerhalb der Berliner Kulturlandschaft betroffen. Um das dynamische und vielfältige Kulturleben Berlins wiederzubeleben und langfristig zu erhalten, stellt die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Jahr 2020 bis zu 2.000 Sonderstipendien in Höhe von jeweils 9.000 € für professionelle und selbständig tätige Berliner Künstler*innen und Kurator*innen zur Verfügung. Künstler*innen oder Kurator*innen, die aufgrund einer nachgewiesenen Beeinträchtigung auf Hilfen bei der Ausübung ihrer Tätigkeit angewiesen sind, konnten darüber hinaus zusätzliche finanzielle Mittel für Assistenz-/Accesskosten beantragen.

Das Antragsverfahren startete am 31.08.2020, 12 Uhr und endete am 11.09.2020, 18 Uhr. Bis zum 16.09.2020, 19 Uhr können die im Original unterschriebenen Einverständniserklärungen der im Rahmen der Antragsfrist eingereichten Anträge bei Kulturprojekte Berlin in der Klosterstraße 68, 10179 Berlin postalisch oder persönlich an der Pforte abgegeben werden. Nach dieser Frist werden keine Einverständniserklärungen mehr entgegengenommen. 


Die Stipendien werden nach erfolgreicher formaler Prüfung der Antragsunterlagen und Erfüllung der Fördervoraussetzungen und Bedingungen voraussichtlich Ende Oktober im Losverfahren vergeben. Zu- und Absagen werden schriftlich kommuniziert. Darüber hinaus werden die ausgelosten Stipendiat*innen namentlich auf dieser Webseite sowie in einer Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa veröffentlicht.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in der Zwischenzeit keine Anfragen zum Stand des Verfahrens beantworten.